Am 25.05. begann nach langer "Pause" endlich der Präsenzunterricht für die Kinder der 3. Schuljahre. Mehr Informationen sind dem Elternschreiben zu entnehmen.

Ministerium für Bildung, Schreiben vom 6.5.2020:

Auf Ebene der Kultusministerkonferenz besteht Übereinstimmung darin, dass in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen bis zu den Sommerferien möglichst jede Schülerin und jeder Schüler zeitweise die Schule besuchen soll. Präsenzunterricht und das Lernen zu Hause sollten sich dabei abwechseln und eng aufeinander bezogen werden. Dennoch muss bei allen Entscheidungen der Gesundheitsschutz aller Betroffenen an erster Stelle stehen. Ausgehend vom einem gleichbleibenden Infektionsgeschehen ist geplant, die schrittweise Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an den Grundschulen wie folgt umzusetzen:

Der bereits eingeführte Präsenzunterricht für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 4 soll bis Schuljahresende fortgeführt werden. Ab dem 25. Mai 2020 sollen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 und ab dem 8. Juni 2020 die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 und 2 in den Präsenzunterricht zurückkehren.

(Eine Sammlung von Elternbriefen zum Thema findet sich hier.)

Elternbriefe vom 04.05. zum schrittweisen Schulbeginn in verschiedenen Sprachen

Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz informiert zur Schülerbeförderung.

Erklärvideo: Sicherheitsregeln für die Viertklässler

Einen Elternbrief mit Informationen zu den organisatorischen Abläufen zum Schulstart, insbesondere bezüglich der Hygieneregeln, finden Sie auf der hier verlinkten Seite (bitte 'klicken'). Informationen zum Umgang mit den BMN (Behelfs-Mund-Nasen) – Masken finden sich hier (bitte 'klicken').

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft möchten wir unserem Bürgermeister Herrn Michael Kessler und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt, hier insbesondere Herrn Nils Müller, für die gute Zusammenarbeit und wertvolle Unterstützung bei der Umsetzung der Hygienemaßnahmen danken (z.B. Anschaffung von Spritzschutzvorrichtungen für die Klassenräume, zusätzliche Ausstattung mit Seifenspendern in den Toilettenanlagen, Anbringen der notwendigen Markierungsarbeiten, zusätzliche Reinigungsarbeiten, Umsetzen des Briefkastens an den Eingang der Schule, etc.).

Ohne den gelebten Zusammenhalt in diesen besonderen Zeiten wäre das nicht möglich gewesen. Herzlichen Dank!

Wir bedanken uns bei unseren Eltern für den verständnis- und verantwortungsvollen Umgang mit dieser besonderen Situation.

(Bitte hier klicken für weitere Informationen zum Thema Coronavirus, die den schulischen Bereich betreffen.)

Bei Fragen rund um den Lernplan können Sie die Klassenleiterinnen per Email erreichen. Eine Übersicht über die Dienstemail-Adressen findet sich hier.

Psychische Folgen von Corona und was zu tun ist – in 3 Minuten erklärt für Kinder von 6-12 (Film der Deutschen Gesellschaft für Psychologie)

Unser Schulsozialarbeiter, Herr Trumm, steht Ihnen in diesen besonderen Zeiten werktags zwischen 8-16 Uhr entweder telefonisch oder per Mail für Ihre Sorgen / Fragen zur Verfügung. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie hier.

Krisentelefon für Kinder und Jugendliche mit seelischen Problemen und Verhaltensauffälligkeiten sowie deren Angehörige (Information des Johanniter-Zentrums für Kinder- und Jugendpsychiatrie Neuwied/Koblenz): Rufnummer 02631 3944 444 (Mo. - Fr. 7.00 - 8.00 Uhr und 18.00 - 20.00 Uhr)

Herzlich willkommen

auf den Seiten der Internet-Präsentation unserer Schule. Im Namen unserer Schülerinnen und Schüler und des Kollegiums darf ich Sie recht herzlich einladen, sich ein Bild über unser tägliches Zusammenleben an der Medardus-Grundschule in Bendorf zu machen. Ob Sie Eltern eines Kindes sind, das demnächst hier gemeinsam mit uns lernen wird, ob Ihr Kind oder Ihre Kinder bereits Teil unserer Schulgemeinschaft sind, oder Sie einfach "nur" interessiert sind an unserer Einrichtung, ich bin sicher, Sie werden interessante Dinge über die Medardus-Schule erfahren.

Herzlichst, Ihr